Wie kam Widar zu seinem Namen?

Das ist eigentlich eine ganz einfache Geschichte.

Als ich vor einigen Jahren begann, mich im Internet in Tarot-Foren und -Chats zu engagieren, war mein richtiger Vorname 'Jochen' meist schon besetzt. Also musste ich mir was einfallen lassen.
Fast zeitgleich entdeckte ich das 'Germanische Götterorakel' von Voenix.
In diesem Kartensatz sind die Karten von 1-81 durchnumeriert. Also fand ich hier auch zu meiner Geburtszahl 23 eine passende Karte, und musste nicht noch einmal die Quersumme ziehen, wie das bei den Persönlichkeitskarten im Tarot notwendig ist.

Und diese Karte war Widar:

- ein Name, der in fast allen Foren und Chats noch 'frei' war - und den ich seither im Tarotbereich gerne nutze.
Aus dem 'Germanischen Götterorakel' stammt auch die Inspiration zu meinem Logo; hier noch in der Ursprungsversion:

.

Natürlich bin ich kein germanischer Gott, was alle die mich kennen, sicher gerne bestätigen werden. Allerdings war mir der Charakter des Widar gleich sympathisch:
- Der stille Ase, der sehr lange geduldig schweigt, auch gerne mal einen Schritt zurückgeht, wenn er z.B. von Loki provoziert wurde.
- Der sich aber auch wohl zu wehren weiß, wenn es zuviel wird. Er besitzt einen stählernen Schuh, mit dem er recht gewaltig zuzutreten weiß. Ein Faktum, das nicht zuletzt der Riesenwolf Fenrir zu spüren bekam.
Natürlich hat mir auch gefallen, dass Widar zusammen mit seinem Bruder Vali die einzigen Asen waren, die die als Götterdämmerung bekannten Ragnarökk überlebten und somit die 'neue Götterwelt' begründeten.

Besser als die Beschreibung der Heldentaten des Widar gefiel mir allerdings der Satz von Voenix (Zitat aus: 'In Lokis Feuerschmiede'):

'Glücklich darf sich schätzen, wer Widar zum Wegbegleiter hat, denn er ist ein vortrefflicher Fährtenleser und versteht es wie kein zweiter die Wildnis nach Spuren zu durchkämmen'

Fährtenleser und Spurensucher - im Internet und im Tarotbereich - damit kann ich mich sehr gut identifizieren. ;)

Allen, die mehr über den göttlichen Widar wissen wollen, lege ich Voenix' Buch 'Weltenesche - Eschenwelten' ans Herz;
und Allen, die mehr über mich wissen wollen, die Seite www.widar-tarot.de. ;)


© Widar, 2005